Unternehmen

Qualität mit Kontinuität

Die ARMINIUS-Unternehmens­geschichte

Die Geschichte unseres Unternehmens reicht weit zurück. Schon seit 1955 produzieren wir Schleiftechnik, seit den frühen 60er Jahren unter dem Namen ARMINIUS. Dabei gab es von vornherein für die Entwicklung und Fertigung unserer Produkte nur einen einzigen Maßstab: die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kundschaft. Inspiriert vom Austausch mit der regionalen Möbelindustrie forschte Unternehmensgründer Manfred Brinkmann als angehender Ingenieur an maschinellen Schleifverfahren. Das volle Potenzial des Wandels von der Handarbeit zur Automatisierung erkannte er als einer der Ersten in der Industrie und legte durch sein frühzeitiges Engagement den Grundstein für das weitere Wachstum von ARMINIUS. Heute liefern wir aus unserer Region in die ganze Welt – mit demselben Leistungsgedanken und Serviceanspruch für jeden Kunden und für die höchsten Ansprüche.

Schleifwerkzeuge für weltweit höchste Anforderungen

ARMINIUS Tooling Inc.

Die Entscheidung für eine eigene Niederlassung in den USA war ein zukunftsweisender Entschluss – für uns selbst wie auch für die holzverarbeitende Industrie in Amerika. Seit wir 2004 unsere ARMINIUS Tooling Inc. in Foreston, Minnesota, gegründet haben, prägen wir das Marktumfeld entscheidend mit. Weil Nordamerika mittlerweile einer unserer größten Zielmärkte überhaupt ist, war es nur folgerichtig, dort mit einem eigenen Team engagierter Profis vertreten zu sein. Auch darum genießen ARMINIUS Profilschleifsysteme in den USA ein außerordentlich hohes Ansehen.

Insbesondere in der Produktion von Küchen setzen unsere Werkzeuge den Maßstab für verlässliche und umfassend einsetzbare Schleifwerkzeuge. Die überwiegende Mehrheit der Hersteller von Küchenschränken im amerikanischen Markt fertigt aus Massivholz. Dabei setzen große und auch immer mehr kleinere Produzenten Kombinationsmaschinen zum Profilieren und Schleifen ein. Dass sich unsere Schleifwerkzeugsysteme in diesem Marktsegment durchgesetzt haben, ist deshalb nicht überraschend. Denn durch ihre Vielseitigkeit eignen sie sich hervorragend für die Werkzeugbestückung multifunktionaler Maschinen.

ARMINIUS Werkzeuge machen gute Produkte noch hochwertiger – wo immer auf der Welt geschliffen wird!

Unsere
Unternehmens­historie

1940 Gründung
Die von Gustav Wendiggensen gegründete Fabrik für Landmaschinen in Heiligenkirchen bei Detmold wird durch Heinrich Arndt und Wilhelm Brinkmann von der dritten Generation Wendiggensen übernommen.
1945 Fortführung des Maschinen­programms
Das nun unter dem Namen Arndt & Brinkmann firmierende Unternehmen beschäftigt nach Kriegsende über 20 Mitarbeiter. Neben dem Handel mit und der Reparatur von Landmaschinen und Traktoren führt die Firma das weithin bekannte Maschinenprogramm von Wendiggensen weiter.
1955 erste Schleifscheibe
Eine in Detmold ansässige Möbelfabrik benötigt ein Schleifaggregat für Möbeltürfalze zum Einsatz auf einer Tischfräse. Arndt & Brinkmann entwickeln daraufhin die erste Schleifscheibe mit wechselbarem Schleifring. Er besteht zunächst aus geformter Pappe und ist mit Schleifpapier belegt.
1958 Eigenständige Kantenschleif­maschine
Eine komplett eigenständige Kantenschleifmaschine wird entwickelt und im April 1958 auf der Hannover-Messe vorgestellt.
1959 Produkt­expansion
Manfred Brinkmann beginnt in der väterlichen Firma eine Lehre zum Maschinenschlosser. Das Produktspektrum umfasst bereits Schleifringe zum Kantenbrechen und zum Schleifen von Radien an Möbelkanten. Anstelle des Pappkerns wird nun ein dünnwandiger Kunststoff-Formträger verwendet.
1960 Warum Arminius?
Die Maschinen werden von nun an unter dem Namen ARMINIUS vermarktet. Schon der Vorgänger Wendiggensen hatte Mühlenbauprodukte unter der Bezeichnung Arminius vertrieben. Der Bezug zum Hermannsdenkmal in Sichtweite der Fabrik Arndt & Brinkmann wird von den Unternehmensgründern als Zeichen ihres lokalen Engagements gern beibehalten.
1961 Arminius geht international
Erstmals wird eine ARMINIUS-Maschine neben der jährlichen Industriemesse Hannover auch im Ausland vorgestellt, auf der Messe Basel in der Schweiz.
1965 Eigenständige Abteilung
Für die Produktion des ständig zunehmenden Bedarfs an Schleifringen wird eine eigenständige Abteilung am Standort in Heiligenkirchen eingerichtet.
1970 Umfirmierung
Die Firmengründer Heinrich Arndt und Wilhelm Brinkmann planen die zukünftige Gesellschaftsstruktur und Rechtsform der Firma.
1971 Arminius-Maschinenbau Arndt & Brinkmann GmbH & Co
Aus der Arndt & Brinkmann OHG wird die Arminius-Maschinenbau Arndt & Brinkmann GmbH & Co. KG. Manfred Brinkmann wird Geschäftsführer.
1974 Hauseigene Schleifring­herstellung
Spezielle Maschinen zur eigenständigen Produktion von Schleifringen werden beschafft. Im selben Jahr stirbt Wilhelm Brinkmann an einem Herzinfarkt.
1975 Eigenständige Herstellung
Die Schleifringherstellung und der gesamte Werkzeugbau finden nun vollständig im ARMINIUS-Werk in Heiligenkirchen statt.
1978 Neue Produktionsfirmen
Die Produktabteilung Schleifwerkzeuge wird vom Bereich Maschinenbau getrennt. Es werden zwei neue Hersteller gegründet: die Arminius Maschinenbau GmbH und die ARMINIUS Schleifmittel GmbH. Ziel der Aufspaltung ist u.a. die Bereitstellung der Schleifwerkzeuge auch für andere Maschinenhersteller. Das bisherige Unternehmen wird umbenannt in Arndt & Brinkmann GmbH & Co. KG und beschränkt sich auf die Vermietung der Betriebsräume und der beweglichen Anlagen.
1979 Umzug
Die Arminius Maschinenbau GmbH verlegt Ihren Sitz nach Detmold-Eichholz. Die ARMINIUS Schleifmittel GmbH bleibt in Detmold-Heiligenkirchen.
1985 Marktführer
Die Homag-Gruppe übernimmt die Arminius Maschinenbau GmbH. ARMINIUS Schleifmittel konzentriert sich auf sein Kerngeschäft mit Profilschleifwerkzeugen, um den großen Erfolg der vergangenen Jahre zu verstetigen und die Weltmarktführerschaft weiter auszubauen. Zwischenzeitlich steigt die Zahl der Angestellten auf über 50 Mitarbeiter.
2004 USA
Gründung der 100-prozentigen Tochterfirma ARMINIUS Tooling Inc. in Foreston, Minnesota, USA.
2015 Besitzerwechsel
Manfred Brinkmann geht im Alter von 75 Jahren in den verdienten Ruhestand. Rolf Berkemann und Heiko Lange übernehmen die Leitung und treffen alle richtungsweisenden Entscheidungen für die weitere Zukunft der Firma ARMINIUS.
2017 Schleifigel
Der von ARMINIUS entwickelte Schleifigel wird auf der Messe Ligna in Hannover erstmalig vorgestellt und entwickelt sich schnell zu einem Standardwerkzeug für Schleifanwendungen.
2019 ARMINIUS IBS GmbH
ARMINIUS übernimmt ein Unternehmen für individuell ausgelegte Rührwerke für die Chemie- und Pharmaindustrie. Die Schwesterfirma Arminius IBS GmbH entsteht.
1940
1945
1955
1958
1959
1960
1961
1965
1970
1970
1974
1975
1978
1979
1985
2004
2015
2017
2019

ARMINIUS Heute - Genau Ihr Werkzeug

Die ARMINIUS Schleifmittel GmbH ist auch künftig weltweit tätig, um die fortschrittlichsten Produkte auf dem weltweiten Markt für Schleiftechnik zu vertreiben. Direkt oder durch Vertriebspartner sind wir auch in Ihrer Nähe vertreten. Und natürlich finden Sie uns weiterhin auf Fachmessen rund um den Globus

Wir verstehen Ihr Marktumfeld

Wie in vielen anderen Wirtschaftszweigen verschärft sich auch die Wettbewerbssituation in der Holz- und Möbelbranche. Importe aus Osteuropa und Asien beispielsweise erhöhen weiterhin den Preisdruck auf die heimische Industrie und das Handwerk. Um sich in diesem Marktumfeld zu behaupten, müssen Unternehmen die Ansprüche ihrer Kunden zu gleichzeitig erschwinglichen Preisen befriedigen können.

Doch gerade deshalb bringt die Globalisierung auch positive Entwicklungen mit sich. Weil sich die Erwartungen von Verbrauchern weltweit angleichen, verliert die Produktvariation allgemein an Bedeutung. Landestypische Stilrichtungen werden immer weniger relevant. Entscheidender zur Durchsetzung im Preiswettbewerb sind heute Qualität, Funktionalität und Entwicklungen im Design. Wer es schafft, seine Produktion an diesen Maßstäben auszurichten, bleibt im Inland konkurrenzfähig und kann sich zusätzlich Absatzmärkte im Ausland erschließen.

Bei ARMINIUS verstehen wir die Herausforderungen wie auch die Chancen Ihres Marktumfelds. Darum fertigen wir unsere hochwertigen Präzisionswerkzeuge individuell an Ihren Bedarf angepasst. So müssen Sie durch die garantiert gleichbleibende Einhaltung der Profilkontur und die Vielseitigkeit der Anwendungsbereiche künftig keine Kompromisse mehr eingehen. Auf diese Weise kann jedes Ihrer Produkte gleichbleibend hohe Maßgaben erfüllen und trägt dennoch Ihre ganz eigene, individuelle Handschrift. Die Schleifwerkzeuge von ARMINIUS helfen Ihnen, im Vergleich mit anderen Herstellern qualitativ überlegen und stilistisch authentisch zu bleiben. Viele namhafte Unternehmen der Holzbearbeitung haben dieses Potenzial bereits erkannt. In der Möbel-, Türen- und Fensterherstellung etwa sind unsere Werkzeuge zum unverzichtbaren Bestandteil der vielseitigsten Fertigungsverfahren geworden – vom Global Player bis zum kleinen und mittelständischen Handwerksbetrieb.

Unsere kundenspezifisch gefertigten Schleifwerkzeuge bewältigen problemlos die geforderten Durchlaufzeiten ohne jede Nachbearbeitung. Reduzieren Sie Zeitverluste, Arbeitsaufwand und Auftragsstaus. Mit den Schleifwerkzeugen von ARMINIUS kommen auch Sie schneller und kostengünstiger an Ihr Fertigungsziel!